Statt TV-Berieselung solltet ihr einen Spaziergang unternehmen, ein Vollbad nehmen oder bewusst eure Lieblings-CD hören. Auch Autogenes Training und Yoga können beim Entspannen helfen. Unser Entspannungstipp: Die Frauentees von Yogi und die Duftkerzen von Rituals.

Um schnell 5 Kilo abzunehmen, kannst Du Dich ein bis zwei Wochen mit einer kalorienarmen Suppendiät ernähren. Ganz einfach: Es gibt mittags und am Abend Suppe, dazwischen gesunde Snacks und ein köstlich stärkendes Frühstück.

Wer sich immer noch mit den ersten oder letzten 5 Kilos bis zum Wunschgewicht herumplagt, für den haben wir die Durchstarter-Tipps zum gesund Abnehmen und Gewicht halten. Falls du mehr über unterschiedliche Diäten erfahren möchtest, empfehlen wir dir, durch unseren “Formula Diät Testbericht” durchzugehen.

Der Stoffwechsel muss zum Abnehmen immer wieder neu gefordert werden: Wechsle darum Dein aktuelles Sportprogramm und probier neue und kalorienarme Rezepte aus.

Oft hindert Stress und Anspannung den Stoffwechsel daran, gesund abzunehmen. Seelische Belastung und Druck beeinflussen auch die Fettverbrennung. Deshalb heißt es: 3 bis 4 Mal die Woche für eine Stunde bewusst entspannen, ganz ohne Fernsehen oder sonstige Ablenkung.

Mit der Suppendiät schaffst Du es, etwa 1 Kilo pro Woche abzunehmen. Das gute daran: Die Suppendiät ist gesund, sättigend, preisgünstig und sehr abwechslungsreich. Mehr Infos und leckere Suppen Rezepte findest du hier.

Wer Tag ein Tag aus immer das Gleiche isst und auch stets das gewohnte Sportprogramm absolviert, der braucht sich nicht wundern, dass es schwer wird, die letzten 5 Kilo abzunehmen.

Statt Crosstrainer im Fitness-Studio: Probier einen Aerobic oder Dance Kurs aus. Statt immer das gleiche Müsli-Frühstück: Wechsle zwischen verschiedenen Brotsorten, Obst oder Milchprodukten.

Deshalb solltet ihr nur 1 bis 2 Mahlzeiten oder einen Snack täglich mit Diätprodukten wie einem Diätshake, Schokoriegeln, Diätsuppen oder Ähnlichem ersetzen. Gute Diätprodukte, die auch schmecken gibt es von amapur oder Diäko.

Kohlenhydratarme Ernährung plus Sport: Der Weg zum schnellen Figur-Erfolg. Was Sie wann essen sollten und wie viele Kohlenhydrate beim Abnehmen okay sind.

Achim Sam, FIT FOR FUN-Redakteur und Ernährungswissenschaftler

Unsere exklusiven 15 Rezepte und weitere ausführliche Infos zum Thema Low-Carb finden sie hier. Die Rezepte sind als Mittag- oder Abend­essen geeignet. Sie sind für jeweils zwei Personen gedacht und so lecker, dass gegebenenfalls Ihr Partner auch mitessen kann. Denn keiner kocht gern für sich allein.

Wichtig sind auch lange Pausen zwischen den Mahlzeiten. Versuchen Sie, mit Frühstück, Mittag- und Abendessen auszukommen. Wenn es ein Snack sein muss, sollte er eiweißlastig sein: etwa ein Joghurt, ein gekochtes Ei, ein Stück Räucherfisch oder eine halbe Avocado.

Das sind 100 g Kohelnhydrate:

1 Brötchen (= 25) + 2 TL Honig (= 15) + 2 mittelgrosse Kartoffeln (= 30) + 1 Banane (= 25) + 1 Praline (= 5)

2 Scheiben Knäckebrot (= 15) + 1 Apfel (= 15) + 1 Portion Vollkornmüsli (= 20) + ½ Pizza Hawaii (= 50)

Optimale Ergänzung für Ihr Low-Carb-Programm: leichte Bewegungseinheiten. Eine halbe Stunde pro Aktivität genügt schon für einen Effekt. Ideal wäre fünfmal pro Woche. Absolvieren Sie Ihr leichtes Ausdauertraining (Laufen, Walken, Biken) am besten morgens vor dem Frühstück. So „verlängern“ Sie die Phase der Fettverbrennung. Krafttraining sollten Sie möglichst abends einplanen – und zwar vor dem Abendessen. Danach werden die Muskeln mit besonders eiweißreicher Kost
wie selbstgemachten Fischstäbchen auf Salat „gefüttert“.

Das sind 100 g Kohlenhydrate:

Auf nichts verzichten und 5 Kilo abnehmen? Das klappt mit Kohlenhydraten, die zufrieden, satt und schlank machen – kombiniert mit eiweißhaltigen Lebensmitteln.

Entscheidend ist: dass nur die Kohlenhydrate, die man langsam verdaut (die Slow Carbs), kombiniert werden. Sie stecken in Form von Ballaststoffen vor allem in Gemüse, Salat, Obst, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten. Und machen mit viel Volumen auf leichte Art satt, halten Blutzucker und Insulin in Schach, wirken im Gehirn als Appetitbremse und lassen Sie 5 kg abnehmen.

Ei-Sandwich 1 Scheibe (30 g) Roggen-Vollkornbrot mit 1 EL Avocado-Fruchtfleisch bestreichen, mit 1 hart gekochten Ei belegen, würzen. Dazu 2 Tomaten.

Mittags und abends gönnen Sie sich je ein mit Slow Carb geladenes Rezept: Dafür einfach 1-2 Portionen der Slow Carbs mit ca. 120-150 g Eiweiß kombinieren – so können Sie 5 kg abnehmen in 2 Wochen.

Mit Joghurt und Co. aktivieren Sie insbesondere morgens und abends Ihren Stoffwechsel. Denn ihr Kalzium bringt die Fettverbrennung auf Trab. Fettarme Varianten bevorzugen.

Die erste Wahl bei Kohlenhydratreichem wie Nudeln, Reis oder Brot. Denn mit der dunklen Variante tanken Sie jede Menge Schlankmacher. Vollkornnudeln etwa haben achtmal mehr Ballaststoffe (10 g pro 100 g) als normale Nudeln. Hiervon für jede Mahlzeit ca. 40 g einplanen.

Mit Lachs, Hähnchenbrust oder Rinderhüfte tun Sie sich nicht nur geschmacklich einen Gefallen – nein, auch Ihr Eiweißkonto wird es Ihnen danken! Hält lange satt und heizt der Fettverbrennung ordentlich ein.

Sie standen lange im Ruf, den Cholesterinspiegel zu erhöhen. Zum Glück nur ein Gerücht, denn diese kleinen Dinger sind wahre Eiweißwunder und so vielseitig einsetzbar. Als Rührei, gekocht, pochiert oder als Omelett – zugreifen.

Hier dürfen Sie unbegrenzt zugreifen (mindestens 250 g pro Mahlzeit). Denn Gemüse ist fett- und kalorienarm, enthält viele Vitalstoffe und reichlich Ballaststoffe. Wie wär’s z. B. mit Saison-Star Rosenkohl? Der punktet mit 4 g Ballaststoffen pro 100 g. In Avocado stecken sogar ganze 5 g – toll als Dip oder Brotaufstrich.