3. Welche Nahrungsmittel darf ich unbedenklich zu mir nehmen?
Dazu schauen Sie entweder auf unsere Atkins-Ernährungspläne, oder die Tabelle der kohlenhydratarmen Nahrungsmittel.

15. Ist Koffein OK?
Koffein stimuliert die Insulinproduktion, was letztendlich Gewichtszunahme begünstigen kann. Wichtig ist, das unbedingte Verlangen nach Koffein zu stoppen. Man sollte versuchen, am Anfang so wenig Koffein wie möglich zu konsumieren.

8. Was sind Ketosticks und wo bekomme ich sie?
Ketosticks sind Teststreifen, die feststellen ob der Körper sich in der Ketose befindet oder nicht. Des Weiteren helfen sie bei der Bestimmung der individuellen Kohlenhydrate-Toleranzwerte. Diese Teststreifen sind rezeptfrei in Online-Apotheken erhältlich (z.B. KETOSTIX von Bayer).

2. Welche Nahrungsmittel enthalten Kohlenhydrate und sollten vermieden werden?
Nahrungsmittel, die hauptsächlich Zucker und Stärke enthalten, wie z.B. Brot, Pasta, Kartoffeln, Süßigkeiten, Kuchen etc. Eine ausführliche Liste finden Sie in unserer Kohlenhydrate-Tabelle.

1. Was genau ist ein Atkins Diätplan?
Das ist ein Diätplan, der zu Beginn fast vollständig auf Kohlenhydrate verzichtet. Dadurch geht der Körper in die Ketose, wodurch gespeichertes Fett verbrannt wird, was wiederum zu Gewichtsverlust führt.

9. Wie viel Wasser soll man im Atkins Diätplan zu sich nehmen?
Wichtig ist viel Wasser zu trinken. Wenn der Körper Fett abbaut, müssen die Ketone aus dem Körper geschwemmt werden. Daumenregel: mindestens 2 Liter Wasser pro Tag. Besser mehr Wasser als zu wenig.

7. Was ist Ketose?
In der Ketose ist ein Anstieg der Konzentration von Ketonkörpern festzustellen, der durch die verminderte Zufuhr von Kohlenhydraten hervorgerufen wurde. Die Ketonkörper werden dabei als alternative Energiequelle zur Glukose verstoffwechselt und führen zu verstärktem Fettabbau. Ketose ist das Signal des Körpers, dass gespeichertes Fett verbrannt wird.

13. Muss ich auf Brot, Kartoffeln oder Pasta verzichten?
Generell sollten Sie im Rahmen des Atkins Diätplans auf diese Lebensmittel so gut es geht verzichten. Sie werden aber feststellen, dass es mit der Zeit einfacher wird. Zudem gibt es mittlerweile viele gute Alternativen für kohlenhydratreduziertes Brot oder Pasta. Oder Sie steigen um auf Vollkornbrot und Vollkornpasta.

11. Kann man den Atkins Diätplan in der Schwangerschaft oder beim Stillen durchführen?
Nein, Sie dürfen während der Schwangerschaft oder dem Stillen nicht in Ketose sein, da sich das negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirken kann. Jedoch dürfen Sie eine Diät mit etwas weniger Kohlenhydraten und etwas mehr Proteinen durchführen, z.B. mit viel Gemüse und kohlenhydratarmen Früchten. Bitte besprechen Sie Ihren persönlichen Ernährungsplan für Schwangere mit Ihrem Arzt.

Basisch essen ist eine klassische Grundlage aller Detox-Programme. Der neue Ansatz der Säure-Basen-Diät: Wer übersäuert, wird krank und kann nicht abnehmen. Die Übersäuerung.

Der Erfinder: Dr. Nicolai Worm, Ernährungswissenschaftler und Buchautor, entwickelte die Logi-Diät. Schon beim Logi-Vorläufer, der Steinzeit-Diät, setzte er auf reichlich Fett und Fleisch.

22 März 2015 – 17:00:40

05 März 2015 – 17:43:38

Überall wirbt Weight Watchers für ein neues, schlankeres Ich. Wie funktioniert das Konzept wirklich? FIT FOR FUN hat das Programm ausprobiert. Im Herbst überredet meine Freundin mich.

Wieder eine Sensations-Diät aus den USA – die South Beach Diät. Wir nehmen sie unter die Lupe und verraten, welche Vor- und Nachteile hinter dem sonnigen Schlankheits-Versprechen stehen. Die.

Genau das Richtige für Fleisch- und Wurstliebhaber! Bei der Atkins-Diät sind Fette erwünscht – Getreide, Obst und Zucker streng verboten. Wie´s funktioniert sehen Sie hier. Atkins-Diät.

08 April 2015 – 21:11:10

02 April 2015 – 23:43:42

Der Ernährungswissenschaftler Robert Atkins, des selbst an Obesität leidete, hat eine Studie über die Ernährung der westlichen Welt geführt, die bis heute den Lebensstil vieler Menschen beeinflusst. Es muss erwähnt werden, dass viele Ernährungswissenschaftler die Atkins-Diät als extrem und dem Organismus schadent bezeichnen.

Vor-Erhaltungsdiät

Einführung

Das Grundprizip der Atkins-Diät basiert darauf, dass man den Organismus so stimuliert, dass er statt Glucose angesetztes Fett verbrennt. Das wird durch die Reduktion der Aufnahme von Kohlenhydraten (hauptsächlich Zucker, Mehl und Kartoffeln). Das Phänomen wird Ketosis genannt und findet dann statt, wenn das Insulin im Blut niedrig ist (das wird durch die Reduktion von Glucose in der Ernährung erzeugt).

Die populäre Atkins-Diät verspricht Gewichtsabnahme wenn Sie eine Ernährung ohne Kohlenhydrate führen.

Während der Einführung der Atkins-Diät wird der Organismus auf einmal in Ketosis Zustand gesetzt, was praktisch bedeutet, dass gleich alle Kohlenhydrate wie Brot, Kartoffeln und Zucker aus der Ernährung verschwinden. Es werden maximal 20gr Kohlenhydrate täglich erlaubt, von denen der größte Teil von Gemüse stammen soll (z.B. Brocolli, Spinat, Spargel, Tomate, Radieschen u.a.). der größte Teil der Ernahrung soll aus proteinreichem Essen bestehen, wie rotes Fleisch, Geflügel, Eier, Muscheln, Fische, und proteinreiche Käsesorten wie Cheddar. Die Ernährung wird von proteinarmem Gemüse, Olivenöl und Butter ergänzt. Hilfreich ist es auch wenn man viel Wasser trinkt, das Wasser bei der Lipolyse hilft.

Als schwierigste Stadien gelten das erste und das vierte.

Während dieser Phase werden die Aufnahme von Kohlenhydraten ständig bei circa 5gr pro Woche erhöht bis genügend Kohlenhydraten im täglichen Plan stehen. Dabei nehmen Sie auch ab (natürlich nicht übermäßig).

Gewichtsabnahme