Ausgangsposition:
Locker auf den Boden setzen, die Beine sind etwa 90 Grad angewinkelt, die Füße werden nur auf den Fersen am Boden aufgestellt. Arme vor der Brust kreuzen und den Bauch fest anspannen.

So geht’s:
Den Oberkörper leicht nach hinten beugen und dann erst zur linken Seite, dann zur rechten drehen. Darauf achten, dass der Oberkörper gerade bleibt.
3 Sätze mit 15 Wiederholungen pro Seite

Ausgangsposition:
Aufrecht hinstellen, die Beine sind etwa hüftbreit geöffnet. In jede Hand eine Hantel nehmen. Bauch und Po fest anspannen.

Trainiert Oberschenkel und Po.

Trainiert Po, Oberschenkel und Arme.

Trainiert die schräge Bauchmuskulatur.

Ausgangsposition:
Entspannt auf den Rücken legen, die Arme werden gerade hinter dem Kopf ausgestreckt. Wer mag, kann in jede Hand eine Hantel nehmen. Den Bauch fest anspannen.

So geht’s:
Mit dem rechten Bein einen Ausfallschritt nach vorn machen – so, als würde man in einen Knicks kommen, das Knie wird dabei nicht ganz gerade, sondern leicht nach rechts aufgesetzt. Dann die Arme mit Kraft nach oben ziehen zu einem Bizeps-Curl. Die Übung auf der anderen Seite wiederholen. Fortgeschrittene machen die Übung mit Hanteln.
3 Sätze mit 15 Wiederholungen pro Seite

So geht’s:
In die Kniebeuge gehen, dabei den Po nach hinten strecken, als würde man sich auf einen Stuhl setzen. Aus der tiefen Kniebeuge heraus kraftvoll nach oben springen. Die Arme mit den Hanteln bleiben dabei die ganze Zeit gerade.
3 Sätze mit 15 Wiederholungen

Nutzen : Das Heben und Senken des Beckens im Seitstütz trainiert die gerade und schräge Bauchmuskulatur, aber auch die Rücken- und tief liegende Core-Muskulatur. Ein regelmäßiges Training kräftigt und formt also nicht nur einen sexy Bauch, sondern stabilisiert Ihren kompletten Rumpf.

Umfang : 8-10 Wiederholungen pro Bein, 2-3 Sätze.

E in neues Jahr hat begonnen, die Vorsätze sind ambitioniert – wie an jedem 1. Januar: endlich gesünder Leben, dem Glimmstengel abschwören, mehr Sport treiben. Die Zahl der Neuanmeldungen in den Fitnessstudios schnellt in die Höhe, zu keiner Zeit werden mehr Sport-Apps auf Smartphones geladen, die jeden Schritt und jede Kalorie unseres Tages zählen und uns an das tägliche Workout erinnern.

Ein Ziel kann zum Beispiel sein, ohne Rückenschmerzen durch den Alltag zu gehen, nach einer Schwangerschaft die alte Figur zu erreichen oder sich im Winter auf die anstehende Laufsaison vorzubereiten. Zu einer Zielsetzung gehört aber nicht nur die Frage „Was möchte ich erreichen?“, sondern auch die nach dem Zeitraum. Realismus hilft hier der Vorbeugung von Frustration.

Doch schon nach kurzer Zeit ist der Hype abgeflaut, die angeschafften Hanteln oder der Stepper verstauben in der Ecke. Das Geheimrezept lautet jetzt: Bei der Stange bleiben und weiter trainieren.

Das geht am einfachsten mit einer bestimmten Zielsetzung, wie Personal Trainer und Sportwissenschaftler Christian Blisse aus Berlin weiß. „Wer weiß, was er erreichen möchte, kann sein Training darauf abstimmen und Erfolge erzielen. Dann kommt die Motivation von selbst“, sagt Blisse.

Entscheidend bei allen Übungen ist eine langsame, korrekte Ausführung. Wer viele und dafür unsaubere Wiederholungen macht, beschummelt sich nicht nur selbst, sondern kann unter Umständen sogar dem Bewegungsapparat schaden.

Unser Fitness-Experte Christian Blisse zeigt Ihnen die besten Übungen, mit denen Sie Bauch, Beine und Po zu Hause auch ohne Geräte trainieren können.

Ausführung : Platzieren Sie Ihre Füße rechts und links neben die Tür, greifen Sie die Türklinken, verlagern Sie das Körpergewicht auf die Hacken und heben Sie die Zehenspitzen leicht an. Jetzt senken und heben Sie Ihr Gesäß langsam. Achten Sie darauf, dass der Rücken gerade bleibt.

Schräge Crunches

Bei allen Bauch weg Übungen für zu Hause gilt: Führe die Übungen langsam und bewusst aus. Ruckartige Bewegungen sind nicht so intensiv wie sauber ausgeführte Bewegungen und können sogar zu Schmerzen im Rücken führen. Lieber wenige Einheiten die richtig ausgeführt werden, als viele unsaubere.

Denke immer daran, dass nur die Kombination aus richtiger Ernährung und gezielten Übungen zum Erfolg führt. Nur Abnehmen ohne Sport oder nur Sport ohne gesunde Ernährung wird dir auf Dauer nichts bringen, außer dem Jojo-Effekt!

Die folgenden Bauch weg Übungen für zu Hause helfen dir, gezielt an deiner Problemzone zu arbeiten:

Möchtest du einen strafferen Bauch? Oder willst du sogar, dass man deine Bauchmuskeln erkennt? Hierfür muss erst die Fettschicht am Bauch weg sein. Dies erreichst du durch eine clevere Kombination aus der richtigen Ernährung und den passenden Bauch weg Übungen. Für die Ernährung gilt:

Sit-Ups/Crunches

Die Übung ist identisch mit den normalen Crunches, nur dass du beim Hochgehen mit dem Oberkörper nicht nach vorne gehst, sondern abwechselnd nach rechts und links. So als wenn du schauen wollen würdest, was neben deinen Beinen liegt

Du suchst nach Bauch weg Übungen für zu Hause? Dann findest du hier tolle Anregungen und Tipps, die dir helfen, den Bauch zu trainieren. Obendrauf sorgen diese Tipps auch insgesamt für einen schönen Körper.

Nicht nur Fett kann den Bauch groß wirken lassen, sondern auch die falsche Ernährung, welche zu einem Blähbauch führt. Mit den folgenden Tricks beugst du diesem vor und wirst in Kombination mit Bauch weg Übungen mit einer schlanken Körpermitte belohnt: